Bildschirm sperren bei Mac OS X & Co.

Seit ich mein MacBook Air besitze, habe mich immer mal wieder gefragt, wie ich „mal schnell“ meinen Bildschirm sperren kann. Bei Microsoft Windows lässt sich das sehr einfach über die Tastenkombination „Windowstaste+L“ erledigen. Ein Griff, den ich nach jahrelanger Übung im Büro quasi im Schlaf beherrsche. Bei Mac OS X Lion konnte ich eine vergleichbare Funktion zunächst nicht finden. Klar, das simple Zuklappen des MacBooks aktiviert die Sperre. Auch die Auswahl „Ruhezustand“ aus dem Menü erfüllt ihren Zweck. Doch der Ruhezustand sorgt auch für eine Unterbrechung der laufenden Aktionen und eine Deaktivierung des Systems (siehe Apple Knowledge-Base).Ich habe nun einen Weg entdeckt, mit dem man ohne Unterbrechungen den Bildschirm sperren kann.

UPDATE: Ich zeige 4 Varianten, mit denen man ohne Unterbrechungen den Bildschirm sperren kann. Für die Varianten 2, 3 und 4 bedanke ich mich bei den freundlichen Tipp-Gebern. :-)

 

Variante 1: Schlüsselbundverwaltung

  1. Starten der Schlüsselbundverwaltung. Das geschieht bequem direkt über die Spotlightsuche. Alternativ kann die App auch über das Launchpad im Ordner Dienstprogramme gefunden werden:
    schluesselbund
  2. Dann wird in den Einstellungen die Option Schlüsselbundstatus in der Menüleiste anzeigen aktiviert:
    Schlüsselbundverwaltung: Einstellungen
  3. Ab sofort kann man nun in der Menüleiste das Schloss-Symbol anklicken und dan den Eintrag Bildschirm schützen wählen:
    bildschirm-schuetzen

Daraufhin wird der Bildschirm unter Verwendung des eventuell eingerichteten Bildschirmschoners gesperrt und lässt sich nur durch Kennwort-Eingabe wieder entsperren. Anwendungen und Hardware bleiben aktiv.

 

Variante 2: Aktive Ecken

Diese Variante ermöglicht es, die Bildschirm-Sperrung durch Innehalten mit dem Mauszeiger in einer gewählten Ecke auszulösen. Zunächst muss die Erforderlichkeit einer Kennworteingabe konfiguriert werden:

  1. Man öffnet die Systemeinstellungen und öffnet im Menü Sicherheit den Reiter Allgemein.
  2. Dort wählt man eine geeignete Zeitspanne aus, nach der ein Kennwort erforderlich ist, wenn Bildschirmschoner oder Ruhezustand aktiviert wurden. Ich komme mit 5 Sekunden gut zurecht. Manch einer erhöht hier vielleicht auf 1 Minute.
    kennwort-verlangen

Dann erfolgt die eigentliche Konfiguration:

  1. Man öffnet die Systemeinstellungen und wählt im Menü Schreibtisch & Drucker den Reiter Bildschirmschoner.
  2. Hier befindet sich unten links die Schaltfläche Aktive Ecken… .
  3. Im entsprechenden Menü wählt man eine der Ecken aus und entscheidet sich für die Option Bildschirmschoner ein oder Ruhezustand für Monitor aktivieren.
    aktive-ecken

Beide Optionen sorgen für eine Aktivierung der Sperre nach der definierten Zeit.

 

Variante 3: Benutzerwechsel

Hier sorgt man für eine Sperrung der Sitzung, indem ein Benutzer-Wechsel gestartet wird (der nicht zwingend durchgeführt werden muss).

  1. Man öffnet die Systemeinstellungen und wählt das Menü Benutzer & Gruppen.
  2. Hier wählt man im Bereich Anmeldeoptionen die Checkbox Menü für schnellen Benutzerwechsel zeigen als und wählt eine Option aus, z.B. Symbol.
    benutzer-einstellungen
  3. Daraufhin erscheint in der Menüleiste (je nach gewählter Option) ein neues Symbol, in dessen Menü man den Punkt Anmeldefenster wählen kann.
    zeige-anmeldefenster

Diese Auswahl bewirkt eine Sperrung der Session und einen Wechsel zu einem Login-Menü, das gleichzeitig die Möglichkeit bietet, einen alternativen User zu wählen.

 

Variante 4: Tastenkombinationen

Die ersten zwei Tastenkombinationen funktionieren nur bei Geräten mit Auswurf-Taste:

Ctrl + Shift + Eject: Bildschirm sperren
Alt + Cmd + Eject: Ruhezustand

Und dank Daniel weiß ich nun auch, dass man bei Geräten ohne Auswurf- bzw. Eject-Taste (wie z.B. beim MacBook Air) alternativ zur Eject-Taste einfach die Power-Taste nehmen kann, also:

Ctrl + Shift + Power: Bildschirm sperren
Alt + Cmd + Power: Ruhezustand