Entfernen von veralteten mysql-bin-Logdateien

Hier ein Tipp, mit dem man veraltete „mysql-bin.0000xy“-Dateien aus seiner MySQL-Installation entfernen kann. Ich habe meinen Server heute ein paar Stunden mit Anfragen beschossen. Heraus gekommen sind mehrere dieser Logdateien, einige größer als 1 GB. Und so wird man sie wieder los:

  1. Als Administrator am MySQL-Server anmelden (z.B. „mysql -h localhost -u root -p„).
  2. SQL-Kommando „FLUSH LOGS;“ ausführen, um eine neue „mysql-bin.0000xy„-Datei anzulegen.
  3. Mittels „dir -t /var/lib/mysql/mysql-bin.*“ prüfen, welche der „mysql-bin.0000xy“-Dateien die Neueste ist. Das genannte Verzeichnis kann je nach Installation abweichen. Dateiname merken, er wird für den nächsten Schritt benötigt.
  4. SQL-Kommando „PURGE MASTER LOGS TO ‚mysql-bin.0000xy‘;“ ausführen. Statt „xy“ natürlich die Nummer der neuesten Datei verwenden und auf die Hochkommata achten.
  5. Mittels SQL-Kommando „quit“ die SQL-Sitzung beenden.

Nun sollten die übrigen Dateien automatisch aus dem System entfernt und der Speicherplatz wieder frei gegeben worden sein.