Kettcar – Zwischen den Runden

Kettcar - Zwischen Den RundenBevor ich auf das neue Album „Zwischen den Runden“ eingehe, vielleicht erst noch eine kleine Geschichte:

Ich kann mich leider nur noch so einigermaßen an einen Abend vor fast zehn Jahren erinnern, als ich – gemeinsam mit Freunden – aufbrach, um in Oelde ein Kettcar-Konzert zu besuchen. Die Band hatte gerade ihr Debut-Album veröffentlicht und ging auf Tour. Wir brachen bereits im Dunkeln mit dem Auto auf, fuhren Richtung Oelde und… hatten uns ganz schön verfahren. Naja, einige Umwege später kamen wir in der „alten Post“ an – passend zum Ende des Konzerts. Ziemlich enttäuscht schob ich mich auf die AfterShow-Tanzfläche und begann, mich ein wenig abzureagieren. Dummerweise setzte ein Mädel gerade zu einem Sprung an, nachdem ich – von ziemlich weit oben – auf dem Weg nach unten war. Mädchen-Schulter traf Thomas-Kinn und schon gab’s eine blutige Sauerei. „Kettcar – Zwischen den Runden“ weiterlesen

Kettcar-Videos zum neuen Album

Am 10. Februar 2012 veröffentlichen Kettcar nach vier Jahren nun endlich das lang ersehnte neue Studioalbum namens Zwischen den Runden. Bereits im Vorfeld können ein paar Songs des neuen Albums z.B. bei iTunes erhältlich.

Das Tollste sind bisher meiner Meinung nach die neuen Kettcar-Videos zum Album. Ich zeige sie hier einfach mal hintereinander weg und lasse es mir dabei aber auch nicht nehmen, meinen Senf dazu zu geben. :-) „Kettcar-Videos zum neuen Album“ weiterlesen

Radiohead – The King Of Limbs

Radiohead - The King Of LimbsSoeben habe ich mir das neue Radiohead-Album „The King Of Limbs“ gekauft. Der Download der 8 MP3’s kostete 7 EUR, also ganz okay. Ich hab mich auf’s Album gefreut, endlich mal wieder Qualitätsware – dachte ich. Schon nach dem ersten Reinhören war mir klar, dass dieses Album wohl auf meiner Festplatte ungehört versauern wird. Die Platte besteht quasi komplett aus Elektro-Samples. Dazu gibt’s „Thom Yorke“-Gesäusel. Ich finde das Album sterbenslangweilig, allerdings mit Ausnahmen. „Bloom“, „Morning Mr Magpie“ und „Feral“ sind nämlich total ätzend. Unrhythmisch und scheiße, wäre die passende vulgäre Beschreibung. Etwas fairer wäre wohl eher, zu sagen, dass es für meine Ohren zu ungewohnt klingt, als dass ich es bis zu Ende hören könnte. „Radiohead – The King Of Limbs“ weiterlesen

Built To Spill – Ultimate Alternative Wavers

Built To Spill - Ultimate Alternative Wavers1993 veröffentlichte Built To Spill ihr Debüt-Album Ultimate Alternative Wavers. Die Indi-Rock-Band um Doug Martsch zeigt dabei in eindrucksvoller Weise, worum es bei Musik eigentlich geht. Der Opener wirkt noch etwas zäh und lahm, spätestens beim zweiten Track wird jedoch klar, dass man hier ein ganz besonderes Album gefunden hat. Der Stil erinnerte zunächst ein wenig an die alten Cursive oder At-The-Drive-In, kommt aber viel fröhlicher und entspannter daher. Die Gitarren sind verspielt, die gesamte Musik wirkt wie eine perfekt improvisierte Session. Bei Songlängen von bis zu 9 Minuten ist genügend Platz für allerlei Solos und Experimente. Dazu kommt natürlich die einmalige Stimme von Doug Martsch. Es ist schwer, bei dieser Aneinanderreihung von wirklich guten Songs noch Favoriten zu nennen. Wenn ich jedoch sollte, würde ich als Anspieltipps für den Einstieg „Shameful Dread“ (bei ca. 1:00 geht’s los), „Nowhere Nothin‘ Fuckup“ und „Lie for a Lie“ empfehlen. Das Album war zwar einige Zeit vergriffen, wurde aber wohl um 2006 nochmal neu aufgelegt. Man kann sich alternativ das gesamte Album bei LastFM in voller Länge online anhören.

Streetlight Manifesto – 99 Songs of Revolution: Volume 1

Streetlight Manifesto - 99 Songs Of Revolution - Vol. 1Am 16.03.2010 wurde das neue Album  von Streetlight Manifesto veröffentlicht. Die Ska-Band aus den USA hat sich mal wieder mächtig ins Zeug gelegt und diesmal 11 Cover-Songs produziert. Das Album soll den Auftakt zu einer ganzen Serie von neuen Alben bilden, die Songs von insgesamt vier Bands enthalten (sollen): Streetlight Manifesto, Bandits of the Acoustic Revolution und zwei bisher unbekannten Bands aus dem S.M.-Umfeld.

„Streetlight Manifesto – 99 Songs of Revolution: Volume 1“ weiterlesen