Unterschiedliche Browser-Fenster-Größen simulieren

Gelegentlich frage ich mich bei dem ein oder anderen Webprojekt, ob meine Besucher mit ihren Bildschirmen und Fenster-Größen überhaupt alle Inhalte so sehen können, wie ich mir das vorgestellt habe. Entwickelt man Websites oder Themes beispielsweise auf einem 24″-Bildschirm mit einer Auflösung von 1920×1200 Pixeln und nutzt die gesamte Breite aus, ist es logisch, dass ein Besucher mit seinem 11″ MacBook Air (Auflösung 1366×768) einen ca. 550 Pixel breiten Streifen gar nicht sehen kann. Ergebnis: Der Besucher muss scrollen. Vielleicht macht er das sogar. Vielleicht ärgert er sich aber auch und zieht weiter. Damit ist er dann (wahrscheinlich für immer) für diese Site verloren. „Unterschiedliche Browser-Fenster-Größen simulieren“ weiterlesen

Blocksize-Berechnung für TFTP-Übertragungen

Gelegentlich stehe ich mal wieder vor dem Problem, dass eine Datei nicht über einen TFTP-Server übertragen werden kann, da sie zu groß ist. Die Meldung lautet dann z.B.

Requested file to big, increase BLKSIZE

Grundsätzlich ist es so, dass das TFTP-Protokoll bei einer Standardgröße von 512 Byts pro Datenpaket nur Dateien mit einer Maximalgröße von 32 Megabytes übertragen kann. Dies liegt am 16-Bit Paketzähler (512 * 65536).

Will man nun größere Dateien übertragen, muss man die Anzahl der Bytes pro Datenpaket erhöhen. Gemeint ist hiermit der „blocksize“-Wert. „Blocksize-Berechnung für TFTP-Übertragungen“ weiterlesen

Das Aquaterrarium (Teil 1)

In den ersten 1 1/2 Monaten hat das Zuhause unserer zwei Schmuckschildkröten einige gravierende Änderungen durchgemacht. Das Aquarium hat die Maße 100*40*50 cm. Zu Beginn wurde ein aus Plexiglas angefertigter Landteil eingeklebt. Da wir die Cumberlands dummerweise an einem Samstag angeschafft hatten, galt es zunächst, den Sonntag zu überstehen, bevor am Montag die Geschäfte wieder öffneten. Also wurde kurzfristig Kies als Bodengrund verteilt, ein Steinaufbau aufgeschichtet und das Becken zur Hälfte gefüllt. Als Beleuchtung wurde eine Schreibtischlampe verwendet.Der Rest des Tages wurde dann mit Googeln und Staunen verbracht.

„Das Aquaterrarium (Teil 1)“ weiterlesen