Apache-HTTP-Benchmark mit „ab“ (ApacheBench)

Spätestens seit Google offiziell verkündet hat, dass Ladezeiten von Webseiten ein relevanter Ranking-Faktor sind, wird Geschwindigkeit nun auch für die letzten SEO-Interessierten zu einem wichtigen Thema. Doch auch weit ab von SEO-optimierten Sites gilt es, Ladezeiten zu untersuchen und durch Verbesserungen an Hardware, Software, Code und Netzanbindung auf ein Minimum zu reduzieren.

Ich möchte heute das Werkzeug „ab“ (ApacheBench) vorstellen. Immer wieder begegne ich Leuten, die zwar seit Ewigkeiten mit dem Apache-Webserver arbeiten, jedoch von ab noch nie etwas gehört haben. „Apache-HTTP-Benchmark mit „ab“ (ApacheBench)“ weiterlesen

Störung der Hetzner-Infrastruktur

Seit heute Mittag wird mein Server-Provider Hetzner leider immer wieder von Störungen heimgesucht, die für eine Nicht-Erreichbarkeit meiner Services sorgen. Unter anderem sind auch diese Homepage und die ThumbSniper-Images gelegentlich offline. Die Techniker arbeiten bereits mit Hochdruck an der Lösung des Problems und bitten darum, von Anrufen abzusehen.

Der aktuelle Status ist bei www.hetzner-status.de zu sehen. „Störung der Hetzner-Infrastruktur“ weiterlesen

radvd und DHCP-Server mit IPv6 und openSUSE

In den letzten Tagen habe ich mich mal wieder ausführlich mit der Einrichtung von IPv6 in meinem Heim-Netzwerk beschäftigt. Ich nutze einen Server mit openSUSE 11.4 und SixXS-Tunnel als Router in die IPv6-Welt. Für IPv4 nutze ich eine FritzBox 6360 mit Unitymedia als Provider. Auf dem openSUSE-Server betreibe ich außerdem einen ISC-DHCP-Server und einen BIND-NameServer für IPv6 und IPv6.

Allgemeine Infos zu IPv6, die grundsätzliche Konfiguration unter Linux und die Einrichtung eines SixXS-Tunnels werden bereits ausgezeichnet im IPv6-Wiki von Ralf Krüdewagen beschrieben, daher werde ich hier nicht nochmals darauf eingehen.

Stattdessen erzähle ich über ein paar Dinge zu DHCP und DNS, die mir erst heute klar geworden sind und zeige, wie die technische Umsetzung funktioniert. Mag sein, dass ich mich hier und da nicht ganz korrekt ausdrücke… Feedback ist willkommen. :-)

„radvd und DHCP-Server mit IPv6 und openSUSE“ weiterlesen

Sichere chroot-Umgebung für SSH-Dateiübertragungen (SFTP)

Seit OpenSSH 4.8p1 existiert eine neue Option für den SSH-Server, die es ermöglicht, ein sog. chrooted-jail („changed-root“-Umgebung) aufzubauen. Eine solche Umgebung bietet den Vorteil, dass Anwender, die sich mittels SFTP mit dem Server verbinden, direkt in ein bestimmtes Unterverzeichnis „eingesperrt“ werden, so dass sie von da aus nicht in höhere Ordner-Ebenen wechseln können. Damit verhindert man den Zugriff auf unerwünschte Bereiche des Dateisystems. „Sichere chroot-Umgebung für SSH-Dateiübertragungen (SFTP)“ weiterlesen

Blocksize-Berechnung für TFTP-Übertragungen

Gelegentlich stehe ich mal wieder vor dem Problem, dass eine Datei nicht über einen TFTP-Server übertragen werden kann, da sie zu groß ist. Die Meldung lautet dann z.B.

Requested file to big, increase BLKSIZE

Grundsätzlich ist es so, dass das TFTP-Protokoll bei einer Standardgröße von 512 Byts pro Datenpaket nur Dateien mit einer Maximalgröße von 32 Megabytes übertragen kann. Dies liegt am 16-Bit Paketzähler (512 * 65536).

Will man nun größere Dateien übertragen, muss man die Anzahl der Bytes pro Datenpaket erhöhen. Gemeint ist hiermit der „blocksize“-Wert. „Blocksize-Berechnung für TFTP-Übertragungen“ weiterlesen

MultiSite-Einrichtung bei Drupal 7

Vor Kurzem wurde Drupal 7 veröffentlicht. Neben zahlreichen Verbesserungen und Features, die woanders schon mehrfach beschrieben wurde, möchte ich bloß kurz und knapp beschreiben, wie man Drupal als sog. MultiSite-Umgebung konfiguriert. MultiSite bedeutet, dass eine einzige Installation von Drupal für mehrere einzelne Websites genutzt werden kann. Dies erleichtet die Einrichtung und Wartung der Anwendung selbst, der Module und Themes, da nur eine einzige Codebase gepflegt werden muss. „MultiSite-Einrichtung bei Drupal 7“ weiterlesen