ThumbSniper bekommt eigene Website

In letzter Zeit komme ich mit meinen Projekten leider immer nur häppchenweise voran. Daher freue ich mich, endlich einmal wieder Infos zu einem erreichten Meilenstein veröffentlichen zu können.

Diesmal dreht es sich um das ThumbSniper-Projekt, derzeit bestehend aus einem Generator für Website-Vorschaubilder und dem dazu passenden WordPress-Plugin, mit dem die Bilder zu Hyperlinks als coole Tooltips angezeigt werden können. Ich verwende es aktuell auch für dieses Blog, ein Mouse-Over über den gerade genannten Link sollte den ThumbSniper-Effekt bereits zeigen. :-)

Bisher hatte ich lediglich eine Unterseite dieses Blogs für das Plugin verwendet, doch mittlerweile ist  die Nutzergruppe um ThumbSniper so gewachsen, dass ich ein separater Internet-Auftritt lohnt. Neben allgemeinen Informationen zum Generator und zum Plugin möchte ich allen Interessierten den News-Bereich der Site ans Herz legen. Hier bleibt Ihr über neue ThumbSniper-Releases und sonstige wichtige Infos auf dem Laufenden. Besonderer Anreiz zur Fertigstellung der neuen Site war für mich die Nutzung den bereits bezahlten (und auf meiner Festplatte eingestaubten) WordPress Multilingual Plugins (WPML). Ich hatte bereits vor ein paar Monaten die CMS-Version gekauft, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können… hatte dann allerdings andere Dinge zu tun.

Ich biete derzeit Deutsch und Englisch als Sprachen an. Da ich ansonsten nur noch Ruhrpöttisch spreche, wird’s wohl auch dabei bleiben. An der ein oder anderen Ecke wird noch etwas gefeilt, aber im Großen und Ganzen bin ich erst mal durch. Demnächst sollen natürlich noch weitere Inhalte und Anleitungen rund um das ThumbSniper-Projekt folgen. Ich hoffe, dass ich damit zügig weiterkomme – jetzt, wo das Grundgerüst steht. Wenn Ihr Anregungen oder Fragen zum ThumbSniper habt, sprecht mich ruhig an. Feedback ist natürlich herzlich willkommen. Vielleicht an dieser Stelle auch ein großes „Danke“ an alle, mit denen ich in der Vergangenheit bereits Kontakt zum Thema hatte. :-)