Unitymedia-Störung: Gegenstelle meldet Ursache 301

Seit heute Vormittag (20. Januar 2012) ist die Telefonie-Komponente meines Unitymedia-Anschlusses wegen der „Ursache 301“ ausgefallen. Den verbundenen Telefonen sieht man die Störung nicht an. Versucht man jedoch, zu telefonieren oder sich selbst (z.B. mit dem Handy) anzurufen, hört man entsprechende Verbindungsfehler-Meldungen.

Ich nutze die FRITZ!Box 6360 von Unitymedia. Die Firmware-Version ist 85.05.09 und wurde erst am 12.01.2012 automatisch aktualisiert. Mehrmalige Reboots halfen bisher nicht, das Problem zu lösen. Auf der Übersichtsseite ist die „Status-Lampe“ grau dargestellt. Der Beschreibungstext lautet: „3 Rufnummern aktiv, davon keine registriert„. Auf der Telefonie-Ereignis-Seite finden sich zahlreiche Meldungen mit dem Inhalt „Anmeldung der Internetrufnummer […] war nicht erfolgreich. Gegenstelle meldet Ursache 301„.

Die Internetverbindung ist von dem Problem offenbar nicht betroffen und funktioniert tadellos. Bei der Internet-Suche nach der Fehlermeldung bzgl. „Ursache 301“ habe ich bisher nur einen Foren-Beitrag mit heutigem Datum gefunden, der das gleiche Problem beschreibt.

Ich habe die Störung über das entsprechende Unitymedia-Kontaktformular gemeldet und warte nun auf eine Reaktion. Hier der Vollständigkeit halber mein gesendeter Text:

Hallo Unitymedia,

seit einigen Stunden funktionieren keine Telefonverbindungen mehr in meinem Haushalt.

Die Fritzbox zeigt (auch nach Reboot) an: „3 Rufnummern aktiv, davon keine registriert“. Die weiterführende Meldung lautet: „Anmeldung der Internetrufnummer […] war nicht erfolgreich. Gegenstelle meldet Ursache 301“. Die Fritzbox hat die Firmware „85.05.09“.

Bitte prüfen. Danke.

Falls noch jemand dieses Problem hat: bitte Artikel kommentieren. Danke.

 

[UPDATE]

Ich konnte soeben die Telefonie erfolgreich wieder reparieren. Schuld waren offenbar die Anbieter-Einstellungen der in der FRITZ!Box hinterlegten Internetrufnummern.

Um die Konfiguration zu reparieren, begibt man sich zunächst in das Menü Telefonie -> Telefoniegeräte.

Dort wählt man recht das Bearbeiten-Symbol neben der jeweiligen Internetrufnummer.

Als Internettelefonie-Anbieter war bei mir Anderer Anbieter eingetragen. Ich musste hier lediglich den Wert Unitymedia einstellen. Es verschwinden daraufhin einige Optionen weiter unten im Menü. Das schadete bei mir jedoch nicht. Im Gegenteil, denn nach Bestätigen der Schaltfläche OK funktionierte das jeweilige Telefon mit der registrierten Nummer bereits wieder und die Fehlermeldung „Gegenstelle meldet Ursache 301“ ist auch verschwunden (siehe auch „Update 16.02.2012“!).

Hier die vorher/nachher-Bilder:

Auf diese Weise konnte ich mir ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ersparen. Hoffe, dass das beschriebene Verfahren auch bei anderen Teilnehmern funktioniert.

 

[UPDATE 2]

Ich habe gerade bei Unitymedia angerufen, meine Störungsmeldung storniert und die o.g. Lösung beschrieben. Als Dankeschön erhielt ich eine 10 EUR Gutschrift. Danke, Unitymedia! :-)

 

[UPDATE 16.02.2012]

Offenbar bereitet die von mir beschriebene Lösung ein paar Leuten Probleme, daher möchte ich hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich jegliche Verantwortung für die Umsetzung des o.g. Tipps ablehne. Wenn Ihr die Konfiguration auf eigene Faust durchführen wollt: viel Glück! Ansonsten wendet Euch an Euren Provider, sagt denen was von „Ursache 301“ und verlangt Support.

Wie im rechten Screenshot zu sehen, ist als Registrar „telefon.unitymedia.de“ eingetragen. Scheinbar ist diese Einstellung nicht für alle Unitymedia-Teilnehmer korrekt. Wer also nach Anpassung der Konfiguration noch immer Probleme hat, kann versuchen, in das Feld Registrar den Wert „sslxx.telefon.unitymedia.de“ einzutragen (Danke an Martin für den Tipp!).